Technik für Profis
< Tag der Ausbildung am 07.07.2022
15.06.2022

The winner rakes it all


Der TOP 842 C Schwader schneidet im Test ausgezeichnet ab

Die Skandinavische Zeitschrift "Bedre Gardsdrift" hat in Kooperation mit einem Norwegischen Landwirtschaftsberatungsdienst im ersten Schnitt 2021 einen Vergleich von insgesamt sieben Zweikreiselschwadern mit Mittenablage durchgeführt. Beurteilt wurden die Einstellungsmöglichkeiten, die Funktionalität während der Schwadarbeit, technische Lösungen (Bodenanpassung, Schwadform, Handhabung der Maschine) und der Transport. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern waren größer als erwartet. 259,5 Punkte von maximal 290 Punkten bedeuteten einen klaren Sieg für den TOP 842 C im Test. Der PÖTTINGER Schwader glänzte mit vielen genialen technischen Lösungen:  

Der TOP 842 C ist der einzige Schwader mit Tasträdern vor dem Zinkeneingriff der Kreisel – so konnte die Rechhöhe minimiert werden, ohne dass die Zinken Bodenkontakt hatten. 

Die Rechhöhe kann elektrisch von der Traktorkabine aus eingestellt werden und kann dank einer gut sichtbaren Skala, genauso wie die Arbeitsbreite, vom Fahrersitz aus kontrolliert werden.

Dank der kürzeren, äußeren Zinkenpaare verteilt sich das Futter gleichmäßig auf alle Zinken, wodurch sich die Rechleistung erhöht.

Der PÖTTINGER Schwader recht sowohl in nassem als auch trockenem, sowie mageren und dichten Futterbeständen sauber.

Für hohen Komfort sorgt die automatische Verriegelung im Transportmodus.  

Hier der Link zum Online-Artikel: https://www.gardsdrift.no/grasproduksjon-grovfrproduksjon-rive/pottinger-vinner-rivetesten/728558

Quelle: PÖTTINGER